Hong Kong – Teil 1

Hong Kong die Feng Shui Hauptstadt – Teil 1

Feng Shui Reise - Hong Kong

Feng Shui Reise - Hong Kong

Die Karte verschafft Ihnen einen Überblick über die Größe von Hong Kong der Feng Shui Hauptstadt.
Hong Kong besteht aus zahlreichen größeren und kleineren Inseln und Bezirke auf dem Festland. Die wichtigsten Gebiete sind Hong Kong Island und Lantau als Inseln, sowie Kowloon und die New Territories auf dem Festland.

Hong Kong – Stadtteil Wanchai

Central Plaza Tower in Wanchai

Der Central Plaza Tower ist 374m hoch und mit 78 Etagen (7 kombiniert mit 8 steht für

Central Plaza Tower

Central Plaza Tower

sicheren Wohlstand) eines der höchsten Gebäude in Hong Kong.
Damit überragt das Central Plaza die Bank of China um ca. 8m und rettete die Ehre der Hong Kong Chinesen gegenüber der Zentralregierung in Peking. Denn je höher das Gebäude, desto größer das Ansehen und der Fluß von Geld und Reichtum.
Einheimische Investoren haben damit gezeigt, dass man gegenüber dem Mutterland, doch die Nase vorn hat.

Wanchai war früher das Rotlichtviertel Hong Kongs und ist untrennbar mit dem Namen Suzie Wong verbunden. So hieß damals die freundliche Prostituierte in Richards Masons Roman: „The World of Suzie Wong“, welcher 1955 erschien und die Freizeitaktivitäten der amerikanischen Koreasoldaten schilderte.
Heute haben sich hier ganz normale Kneipen und Restaurants angesiedelt. Leider werden diese immer mehr durch Büros und teure Läden aus dem Central District verdrängt.

Die Aussichtsplattformdes Central Plaza Towers ermöglicht einen Rundumblick über Hong Kong. Sie liegt im 46. Stock und ist über die 2. Etage per Shuttle-Lift zu erreichen und für Touristen frei zugänglich.

Die Aussichtsplattform des Central Plaza Towers

Die Aussichtsplattform des Central Plaza Towers

Blick in das Häusermeer von Hong Kong Island

Blick in das Häusermeer von Hong Kong Island

Die Bank of China

Bank of China

Bank of China

Die Bank of China der Sitz chin. Staatsbank. Das 368 m hohe Gebäude wurde entworfen vom Architekten Ieoh Ming Pei, verfügt über 70. Stockwerke und war einige Jahre höchstes Gebäude in Hong Kong, es zählt zu den höchsten der Welt.
Obwohl das Gebäude von den Kommunisten (Feng Shui ist für sie Aberglaube und wurde von Mao sogar verboten) erbaut wurde, wird hier ganz streng Feng Shui Wissen angewendet, wenn auch nicht in seiner positivsten Form.
Im wesentlichen besteht das Bankgebäude aus Dreiecken und Pyramiden. Die extremen spitzen Ecken erinnern an Messerschneiden, was Unglück für die „getroffenen“ Gebäude bedeutet. So wurde auch der britische Gouverneurs Palast „angegriffen“ und mit Erfolg, denn Hong Kong gehört jetzt wieder zu China. Daher wird die Bank of China von den Einheimischen als Unheilvoll angesehen.
Zusätzlich wurde die Bank entsprechend der chin. Numerologie am 8.8.88 eingeweiht, obwohl das Gebäude noch nicht fertig gestellt war. Dieses Datum war das Datum im letzten Jahrhundert für Reichtum und Machterhalt.

Hong Kong Legislative Council Building

Hong Kong Legislative Council Building

In der 43. Etage (Aufzug-Umsteigeetage) der Bank of China besteht die Möglichkeit einen Blick über den Central District zu werfen.
Rechts sieht man ein Bauwerk aus der Kolonialzeit. Das Legislative Council Building.
In den Jahren 1899-1910 war es Sitz des obersten Gerichtshofes. Seit 1985 beherbergt es das Hongkonger Parlament.

 

 

 

Blick aus der Bank of China in Richtung des ehemaligen britischem Gouverneurs Palast aus dem Jahre 1855, welcher mehrmals umgebaut wurde und heute als Museum dient. Eine Gebäudeecke der Bank of China welche in die Richtung des ehemaligem britischen Gouverneurs zeigt, wirkt wie eine Schwertklinge welche die Energie der Europäer raubt. Dies wird auch als „Kriegs Feng Shui“ bezeichnet.

Hong Kong Gouverneurs Palast

Hong Kong Gouverneurs Palast

Weiter zu Hong Kong Teil 2

 

 

Comments are closed.